Luca Trunk Südbadischer Vizemeister im Slalom Youngster Cup - Nathalie Möschle Dritte und Beste Dame

08.07.2018

Beim Schwarzwälder Automobilclub in Villingen kam es heute zum Showdown im Slalom-Youngster-Cup - die beiden letzten Meisterschaftsläufe standen an und somit die Entscheidung, wer den Titel des Südbadischen Meisters 2018 mit nach Hause nehmen darf. Für die Teilnehmer des MSCO war die Ausgangslage hervorragend: unter den Top Ten der Führerscheininhaber (Rookies: 19-23 Jährigen) konnte man alle 5 Teilnehmer des MSCOs finden.

Zunächst lief es jedoch nicht ganz so rund. Zwar konnte Luca Trunk in seinem vorletzten Meisterschaftslauf einen zweiten Platz herausfahren. Der zu diesem Zeitpunkt jedoch auf dem 3. Platz liegenden Nathalie Möschle wurde eine Pylone zum Verhängnis und sie musste sich mit dem 6. Platz zufrieden geben. Teamkollege Adrian Köhler wie auch Thorsten Fritsch nahmen jeweils gleich zwei Pylonen mit und fanden sich am Ende des ersten Rennens auf den Plätzen 7 und 8 wieder. Felix Bichel blieb fehlerfrei und belegt vor seinen Teammitstreitern den 5. Platz.

Im zweiten Rennen dann ein anderes Bild: hinter Luca, der erneut einen hervorragenden zweiten Platz erreichte, reihten sich seine TeamkollegInnen nun direkt ein: 3. Platz Nathalie, 4. Platz Felix und 5. Platz Thorsten, der hier sein letztes Rennen wegen Erreichen der Altersgrenze absolvierte. Lediglich bei Adrian lief es nicht optimal. Mit insgesamt 5 geworfenen Pylonen musste er im letzten Meisterschaftslauf mit dem 9. Platz vorlieb nehmen.

Das Endresultat kann sich aber so richtig sehen lassen: nach Abzug der zwei niedrigsten Wertungen über zehn Rennen kann man nun am Ende der Saison den Vizemeistertitel durch Luca Trunk sowie den 3. Platz und den Titel der Besten Dame durch Nathalie Möschle feiern. Thorsten Fritsch belegte am Ende den guten 5. Gesamtplatz, Felix Bichel wurde 6. und Adrian Köhler 9. Südbadischer Meister im Slalom-Youngster-Cup bei den Rookies wurde Gregor Götz vom AC Singen.

Bei den Slalomeinsteigern (16 - 18-Jährigen) war mit Sebastian Köhler lediglich ein MSCO-Teilnehmer über die Saison hinweg am Start. Trotz seiner heute nicht optimal laufenden Platzierungen - 8. und 9. Platz - belegt Sebastian am Ende den guten 6. Platz im Endklassement. Südbadischer Meister wurde hier Pirmin Ermler.

Herzlichen Glückwunsch Euch allen! Das habt Ihr super gemacht! Laßt Euch feiern!